English / Italiano / Español / Svenska / Français / 日本語 / Português / Deutsch / Dutch / Ukraine / 한국어

mapschool: Datum

Eine freie Einführung in Geo

Eine geodätisches Datum ist eine bestimmte Methode Positionen auf der Erde zu beschreiben.

Hintergrund

Geschichtlich betrachtet, war ist immer schwierig, große Zahlen zu vorzuhalten und zu kommunizieren. Orte in Länge und Breite darzustellen und die notwendige Genauigkeit, die beispielsweise in der Architektur benötigt wird, zu behalten, bedeutete viele Zahlen nach dem Komma aufzuschreiben.

Die Idee eines Datums half dieses Problem zu lösen. Statt eines Referenzsystems für die ganze Welt, unterteilt man die Erde in kleinere Gebiete mit lokalen Referenzsystemen. In einer Stadt kann eine Position so als Entfernung in Metern vom lokalen Referenzpunkt angegeben werden.

Diese lokalen Referenzsysteme mussten manuell zueinander konvertiert werden. Zum Glück haben wir heutzutage Software, die zwischen den Systemen transformiert und es ermöglicht verschiedene Datensätze mit verschiedenen geodätischen Daten auf einer Karte mit hoher Genauigkeit darzustellen.

Leider sind hochgenaue geographische Daten noch immer ein großes Problem. Wenn eine hohe Genauigkeit notwendig ist, verlässt man sich immer noch auf ein lokales Referenzsystem. Die Transformation zwischen verschiedenen Systemen birgt nach wie vor eine Minderung der Genauigkeit. Grund dafür ist die Art und Weise wie Fließkommazahlen in Computersystem repräsentiert werden.

Technologien

Weit verbreitete GIS Software wie QGIS und ArcGIS beinhalten Methoden zur Transformation zwischen verschiedenen geodätischen Daten. Intern wird dafür meist die Bibliothek proj4 verwendet.

comments powered by Disqus